Verdauung

Träger Stuhlgang oder Obstipation betrifft 15 – 20 Prozent der europäischen Bevölkerung.

Eine gesunde Stuhlfunktion hängt von verschiedenen Organfunktionen ab. Ist die Funktion der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Darmes und seiner Darmbakterien gut, dann wird auch die Stuhlfunktion gesund sein. 

Seit ca. 70 Jahren gibt es massive Veränderungen der Nahrung des modernen Menschen, aber auch Nebenwirkungen von leberbelastenden Medikamenten, die in Fülle in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden.

 

Der Fleischanteil der Nahrung  in der Gesamtbevölkerung ist gestiegen und die  Leistbarkeit der Nahrung im Vergleich zum Einkommen der Menschen wurde in kurzer Zeit wesentlich höher. Die Menschen essen auch immer mehr und bewegen sich eher weniger. Die Nahrung ist nicht mehr biologisch, Pestizide und Pflanzenschutzmittel belasten die menschlichen Organfunktionen zusätzlich.

 

In dieser Zeit ist auch der Konsum von Weizen mit einem steigenden Glutenanteil (Klebereiweiß) massiv gestiegen.

 

Erhöhter Konsum von Fleisch und Fleischprodukten, Weizenprodukten, sowie das gewohnheitsmäßig gleichzeitige Konsumieren dieser Grundnahrungsmittel im Rahmen einer Mahlzeit widerspricht der Urnahrung zunehmend.

 

Die Verdauungsorgane sind chronisch überfordert, da diese eher auf Mangel (Fastenperioden)  als Überfluss programmiert sind.

Die Organfunktionen von Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm nehmen ab, - die Zusammensetzung der Darmbakterien ändert sich mit diesen Veränderungen. Dieses Stadium der funktionellen Störung kann meist nicht laborchemisch nachgewiesen werden.
Die Folge:  nicht mehr ganz fertigverdaute Kohlehydrate und Eiweißstoffe verursachen im Darm Unverträglichkeiten und Intoleranzen von Nahrungsmitteln.

 

Saubermacher steigert eine gesunde Funktion des Darmes und in Folge auch der Darmbakterien – Verstopfung oder Durchfall.

Der Stoffwechsler stützt die physiologische  Funktion der Leber und der Bauchspeicheldrüse – Stuhlregulation oder in Kombination mit Saubermacher bei stärkerer Verstopfung.

Der Jungmacher moduliert das Immunsystem und sollte mit Saubermacher bei jeder Form von Allergie oder Nahrungsunverträglichkeit dazu kombiniert werden.

 

Kur 1:

Saubermacher – zwei Kapseln zum Schlafengehen

In Folge:

Stoffwechsler – zwei Kapseln zum Schlafengehen

 

Kur 2:

Gleichzeitig:

Der Saubermacher  - eine Kapsel zum  Schlafengehen

Der Stoffwechsler – eine Kapsel zum Schlafengehen

 

 

Kur 3 zur Unterstützung bei Allergie und Nahrungsintoleranzen:

Der Jungmacher – morgens eine bis zwei Kapseln

Der Saubermacher – eine bis zwei  Kapseln zum Schlafengehen

 

Während dieser Zeit:

Weizen in Form von Brot und Nudeln reduzieren. Größere Fleischportionen nicht gleichzeitig mit viel Kohlehydraten genießen. Also wenn Fleisch, dann bei dieser Mahlzeit  Weizenprodukte reduzieren und durch Gemüse oder Salat ersetzen und auch Kartoffel und Reis wenig dazu essen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

"Lebensbilder" Ilse Maria Pfeiffer

 



Ilse Maria Pfeiffer

0676 5004986

office@ilsemaria.at

ilse.pfeiffer@aon.at

Besuchen Sie mich auch auf facebook: