22 Oak

 

Eiche - Quercus robur

 

Durchhalteblüte

 

Oak Menschen sind zuverlässige, verantwortungsbewusste, fleißige Menschen.

So wie eine Eiche stehen sie ihren Mann oder ihre Frau. Doch so wie das Holz der Eiche sehr hart ist, sind sie es auch zu sich selbst. Sie klagen nie und lassen sich selbst durch größte Schwierigkeiten nicht beirren. Sie arbeiten „hart“.

 

Im negativen Oak Zustand wird dieses Pflichtgefühl übertrieben und es geht auf Kosten ihrer Gesundheit und Kraft.

 

Diese harte Haltung, sich selbst gegenüber, kann dem Betroffenen die Lebensfreude nehmen, denn alles ist nur noch tapfere Pflichterfüllung und im fortgeschrittenen Stadium kann es zu chronischen Erkrankungen kommen, weil der Oak - Mensch sich keine Ruhe und Entspannung gönnt. Oak Menschen geben nie auf und kämpfen bis zum totalen Zusammenbruch.

 

Selbst wenn ein Oak Mensch krank wird, geht er mit Fieber in die Arbeit und versucht mit aller Kraft gegen sein Leiden anzukämpfen. Es gibt keinen Moment des Annehmens und den Körper zur Ruhe kommen lassen. Sie agieren rein aus einem übertriebenen Pflichtbewusstsein.

 

Um Hilfe bittet der Oak - Mensch nie oder kaum. Er übernimmt im Gegensatz dazu noch Arbeiten anderer, wenn diese damit nicht zurechtkommen.

 

 

Während der Vervain Mensch aus Begeisterung für eine Sache kämpft, erledigt das der Oak Mensch aus Pflichtbewußtsein und auch dann noch, wenn es ihm überhaupt keine Freude mehr macht. 

 

 

Wobei hilft Oak?

  • Übertriebenes Pflichtbewusstesein
  • Arbeitet „hart“
  • zur Starrheit neigen (starre Gelenke und harte Verspannungen)
  • sich nichts gönnen
  • haben keine Freude an dem hart erarbeiteten
  • keine Zeit um sich Urlaub nehmen
  • nicht um Hilfe bitten können
  • die ganze Familie, Firma stützen müssen (pflegende Angehörige)
  • durchhalten um jeden Preis
  • bleibt nicht im Bett wenn er krank ist
  • trägt die Last der Anderen
  • loslassen ist nicht möglich
  • Asthma – Husten um 1 – 3 Uhr früh

Positive Transformation

 

Man kann seine Stärke auch nutzen um sich die notwenigen Pausen zu gönnen.

 

Die innere Stärke lässt sie große Belastungen souverän durchhalten.

Man erlaubt dem Körper die notwendigen Erholungsphasen und kann die Zeit zum Krafttanken nutzen.

 

Man übernimmt für sich Verantwortung und nicht mehr auch noch die der anderen.

 

Nachsichtiger und sanfter mit sich selber sein. 

Symbol: Hingabe 

© Ilse Maria Popp 

  

 

"Lebensbilder" Ilse Maria Pfeiffer

 



Besuchen Sie mich auch auf facebook: