28 Scleranthus

 

Einjähriger Knäuel - Scleranthus annuus

 

Innere Balance

 

 

Menschen die Scleranthus brauchen, schwanken ständig von einem Extrem ins andere.

Im österreichischen gibt es dafür einen Satz, wenn man nicht sicher ist, ob man einen Regenschirm braucht: „Nehm man mit? Loss man do? Nehm man mit? Loss man do?“

Wenn diese Menschen fortgehen, gehen sie zweimal zurück, um zu überprüfen, ob der Ofen auch wirklich ausgeschaltet ist, das Bügeleisen ausgesteckt oder ähnliches.

 

Man ist ständig zwischen zwei Möglichkeiten hin und her gerissen. Dadurch wirkt man unzuverlässig und sprunghaft. Es hilft auch meistens nicht, wenn man jemand anderen zur Entscheidungshilfe mitnimmt. Zu Hause angekommen, beginnt das Spiel von neuem.

„Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust“. „Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage.“

Durch die Wankelmütigkeit verlieren sie oft wertvolle Zeit und verpassen manch gute Gelegenheit.

 

Auch die Stimmungslage schwankt im blockierten Scleranthus - Zustand ständig hin und her. Es geht von himmelhoch jauchzend hin zu Tode betrübt und wieder zurück.

 

Körperliche Beschwerden fehlen meist, da es ihnen heute da weh tut und morgen da. Gleichgewichtsstörungen, Reisekrankheit, Wechsel zwischen Heißhunger und Appetitlosigkeit, Durchfall und Verstopfung, Schwangerschaftserbrechen usw.

 

 

Wobei hilft Scleranthus?

 

  • von einem Extrem ins andere schwanken
  • heute so und morgen so entscheiden
  • die roten Schuhe oder doch die blauen oder doch die roten…..
  • Überprüfungstick
  • zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt pendeln
  • unzuverlässig und labil scheinen
  • Ruhelosigkeit
  • Keine Entscheidung treffen können
  • wandernde und ständig wechselnde Krankheitssymptome haben
  • Durchfall – Verstopfung
  • Heißhunger – Appetitlosigkeit
  • Blutdruckschwankungen

 

Positive Transformation

 

Man hat seine innere Mitte gefunden und trifft mit Sicherheit die richtigen Entscheidungen.

 

Man wirkt ruhig und klar auf andere Menschen

 

Man kann mehrere Möglichkeiten zulassen und in sein Leben integrieren.

 

Selbst im ärgsten Trubel außen herum bewahrt man die innere Balance.


Symbol:  Galle 

© Ilse Maria Popp 

 

 

"Lebensbilder" Ilse Maria Pfeiffer

 



Ilse Maria Pfeiffer

0676 5004986

office@ilsemaria.at

ilse.pfeiffer@aon.at

Besuchen Sie mich auch auf facebook: